Seit nunmehr 20 Jahren entwicklen, produzieren und vertreiben wir Messsysteme für Ruderboote. Angefangen mit dem RowerExpert mit Sensoren am Ruder, über das RowX-System mit Messdollen haben wir jetzt genügend Erfahrung gesammelt, und den OarPowerMeter entwickelt. Die Nachteile der älteren Geräte waren die komplizierte und teure Anfertigung, die aufwendige und schwierige Montage und Benützung am und im Boot.
 
Der OarPowerMeter ist am neuersten technischen Stand und einfach in der Handhabung. Er kann für Skull und Riemen, egal ob Back- oder Steuerbord, verwendet werden. 
 
Der OarPowerMeter ist eine clevere Kombination verschiedener Messinstrumente, die zusammengenommen ein detailsreiches BIld des Bootslaufes und der Beteiligung der einzelnen Ruderer daran zeichnen. Diese Daten werden einfach über Funk zu Smartphone, Tablets oder PC übermittelt und mit einem speziellen Computerprogramm ausgewertet werden.
 
Egal welche Bedingungen am Wasser herrschen (Wind, Wasserströmung, Temperatur) der OPM misst präzise die Leistung in Watt mit einer Abweichung von +/- 1%.
 
Diese Messdaten reichen aus, um profundeste Betrachtungen über Harmonie der Bewegungen und Kräfte, Leistungsunterschiede, Trainingserfolge, richtige Bootseinstellungen, und vieles andere mehr anzustellen. Es fallen Analysen und Entscheidungen einfach leichter, wenn sie von objektiven Daten gestützt werden. Man kann z.B. gleiche Trainingsrennstrecken mit teilweise verschiedener Besetzung fahren und einzelne Ruderer auf dem jeweiligen gleichen Ruderplatz direkt vergleichen; man kann die Kraft-/Zeitkurve der einzelnen Ruderer vergleichen und so z.B. herausfinden, wer für die eine oder andere Instabilität verantwortlich ist, weil er z.B. seine Kraft zu punktuell und außerhalb der Hauptbeschleunigung des gesamten BOotes einsetzt.
 
Um all diese Vorteile, die Ihnen der OarPowerMeter durch Genauigkeit, Objektivität und Zeitersparnis bietet, werden noch ergänzt durch die einfache Montage, die geringe Vorbereitungszeit vor dem täglichen Training, die Zuverlässigkeit der Sensoren, das geringe Gewicht, die einfache Bedienung und die spezielle Software. 

Das Androidgerät ist am Boot befestigt und folgende Daten werden angeziegt und gespeichert.

  • Zeit
  • Schlagzahl
  • Distanz (vom Mobiltelefon GPS)
  • Leistung in Watt/Schlag
  • Durchschnittliche Leistung
  • Kraft-/Zeitkurven
  • Speicherung der Daten für eine spätere Analyse in der PC Software